Kiezkicker oder Unicef – Wohin fließt Ihr Geld?

Sparsamkeit ist ein fester Bestandteil der deutschen Kultur. Sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich legen viele einen „Notgroschen“ zur Seite – wer weiß schon, wann die Waschmaschine ihre letzte Ladung gewaschen hat oder ob das Auto in der Toscana liegen bleibt? Dass das deutsche Sparverhalten in Bezug auf die Weltwirtschaft international oft kritisch gesehen wird, ist derzeit Thema der Berliner Ausstellung „Sparen – Geschichte einer deutschen Tugend“ im Deutschen Historischen Museum. Doch, auch wenn die Deutschen ihr Geld gern beisammen halten, so sind sie in einem Bereich konstant großzügig: beim Spenden.

Read More
Der Einzelhandel von Morgen

Dass der Einzelhandel durch Online-Giganten wie Amazon nach wie vor Umsatzeinbußen verzeichnet, ist nichts Neues. Allein in den USA hat Amazon 2017 über 94,7 Milliarden Online-Verkäufe verzeichnet – das sind laut eMarketer 70 % seines Gesamtumsatzes. Was diese Zahlen für den Einzelhandel bedeuten, hat Chris Anderson in seinem Buch „The Long Tail“ interpretiert: Der Einzelhandel müsse sich wegbewegen vom klassischen Model, bei dem nur eine kleine Anzahl nachgefragter Produkte verkauft wird, und hin zu einem System mit Milliarden von Nischenprodukten. Anderson beschreibt die Zukunft des Einzelhandels als „weniger von mehr verkaufen“.

Read More
Sprechen Sie Sneakers?

Technologie und Sport sind längst zu einer Einheit verschmolzen. Erinnern Sie sich an die Olympischen Spiele in Sydney im Jahr 2000: Die Einführung von Hightech-Schwimmanzügen sorgte für Furore, weil sie die Leistung der Athleten überdurchschnittlich steigerten. Bis 2009 wurden 43 neue Weltrekorde aufgestellt, die ohne die Hightech-Ausrüstung so wohl nie erreicht worden wären – was letztlich zu einem Verbot der Ganzkörperanzüge führte. Die Tragik für alle nachfolgenden Athleten: Trotz Verbot blieben die aufgestellten Rekorde aber gültig. 

Read More
Zahlenspiel

Der demografische Wandel ist längst kein Geheimnis mehr. Frauen und Männer leben heute in der westlichen Welt im Schnitt 86 bzw. 81 Jahre. Die Veränderungen, die mit steigender Lebenserwartung einhergehen, sind in der Wirtschaftswelt bereits zu spüren und veranlassten die EU, das Projekt „Best Agers“ ins Leben zu rufen – eine Initiative, die die Erfahrungen und Expertise der über 55-Jährigen zum wirtschaftlichen und sozialen Vorteil aller nutzen will.

Read More