Ein Jahr Gipfelbuch - Hügel oder Dreitausender?

Anfang dieses Jahres erschien das erste Gipfelbuch in der Vormesseausgabe der sazSPORT. Eine Kolumne, die den Auftrag hat Lesende wachzurütteln, sie zu inspirieren und zu ermutigen, freudig in die Zukunft zu schauen. 2017 war für viele der Startschuss für eine neue Ära. Nicht nur für die sazSPORT selbst, die sich als Fachmagazin neu positionierte, sondern auch für viele Fachhandelnde und Markenherstellende. 
 
Auch ich selbst und meine Unternehmung On Any Given Monday folgten dem Ruf der Reorganisation. Aus persönlichen Gründen verschlug es mich im Oktober 2017 nach Maui, Hawai’i. Und so musste ich mich unserem eigenen Prozess der Identitätsfrage stellen, und die Strategieberatung wurde auf den Prüfstand gestellt. Heute arbeitet OAGM remote. Wir haben ein digitales Office ohne Kernarbeitszeiten und sind ein multikulturelles Team, verteilt über alle Kontinente. Dieses Modell hat seine Stärken und seine Schwächen, aber das wichtigste ist, dass es für alle funktioniert.
 
Als Kolumnist beobachte und kommentiere ich die Entwicklung und das Verhalten unserer Industrie. Und so steckte das Jahr voller spannender Themen. Aber das Schlagwort Veränderung hatte für mich besondere Bedeutsamkeit: Egal, ob es um den Einfluss der Digitalisierung auf den Strukturwandel ging oder um die Entwicklung von heterogener Kundenidentitäten – der Status Quo hat sich verändert. Daher zum Jahresabschluss mein Appell an Sie: Gestalten sie Ihren Veränderungsprozess aktiv, anstatt sich von der Veränderung vorhertreiben zu lassen. Es lohnt sich! Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!