Zukunft Outdoor-Fachhandel

In der diesjährigen „Retail’s BIG Show“ in New York City sprach Sir Richard Branson über seine eigenen Erfolge und Misserfolge als Flächenbetreiber und seine Sichtweise über die Zukunft des Handels. Am Ende seiner Rede sprach er davon dass Händler den Punkt nicht versäumen dürfen, an dem siesich vom “Flächenbetreiber” zum “Entrepreneur” entwickeln.

Die diesjährige OutDoor gibt Anlass, auch über die Zukunft des Outdoor-Fachhandels nachzudenken. Gibt es eine Digitale Transformation und wie wird sie aussehen? Im internationalen Vergleich liegt Deutschland, was die digitale Infrastruktur wie auch die unternehmerische Flexibilität des Innovationsmanagements betrifft, weit hinten. Deutschland hat vor allem ein kulturelles Problem, das weitgehende Veränderungen nicht zulässt. Die Angst des Scheitern ist bei den Entscheidern tief verwurzelt.

Wie können die neuen Geschäftsideen, von denen Sir Richard Branson spricht, aussehen und wie können diese Ideen neue Zielgruppen gewinnen und Markterfolge sichern?

Zuallererst braucht es die Aufmerksamkeit und Offenheit der Entscheidenden, Veränderung als notwendigen Schritt für die Zukunft zu sehen. Auch im Fachhandel. Sich vom Alten zu verabschieden ist niemals einfach, aber notwendig um in die Zukunft gehen zu können. Der Outdoor-Fachhandel hat gute Voraussetzungen erfolgreich zu sein, denn er berücksichtigt einen entscheidenden Wert in seinem Markenkern: die persönliche Freiheit im Austausch mit der Natur. Die Freiheit, sich selbst verwirklichen zu können, ist der Motor der neuen Generation, und der Motor läuft und läuft. Die Stelle, an der die Baby Boomer noch Angst vor dem Scheitern verspürten, hat die neue Generation durch puren Optimismus und Antriebskraft ersetzt. 

Fachhändler_innen, die diese Freiheit ansprechen und selbst leben, sind für die neue Generation genauso unverzichtbar wie der natürliche Umgang mit technologischen Innovationen. Ideen, wie z.B. das Smart Retail, sind daher die logische Konsequenz der bevorstehenden Evolution. Aber wer erfolgreich sein will, inkludiert die Kultur und Werte seiner Organisation andernfalls bleiben die Kundschaft wieder weg.

 
julius-geis-founder-ceo-onanygivenmonday-medium.jpg

About

Julius Geis is a renowned expert in identity-based brand positioning for retailers and manufacturers. As CEO of ON ANY GIVEN MONDAY he consults globally successful brands in the sports, fashion and outdoor industry.